19.09. - 25.09.2022

WOCHE DER WIEDERBELEBUNG

 

 

 

Münster

 

 

Weltrekord geschafft – Deutschland ist Lebensretter

Unter dem Motto „Prüfen. Rufen. Drücken“ stellen 12.000 Schüler in Münster den neuen Weltrekord im gleichzeitigen Reanimationstraining auf. Innerhalb einer halben Stunde lernten die Schüler das richtige Verhalten im Notfall und legten gemeinsam mit Daniel Bahr, Gesundheitsminister und Schirmherr der Kampagne, selbst Hand an.


Um das Vertrauen in die eigenen Fertigkeiten zu stärken und Ängste vor einer Reanimation abzubauen, ist es wichtig, Kinder und Jugendliche so früh wie möglich an das Thema heranzuführen. So sind sie für den Ernstfall besser vorbereitet und haben weniger Hemmungen einzugreifen. Prof. Van Aken, Direktor der Klinik für Anästhesiologie und operative Intensivmedizin an der Uniklinik Münster appelliert: „Reanimationstraining sollte unbedingt in den Lehrplan integriert werden. Schon durch eine jährliche zweistündige Auffrischung wird ein dauerhafter Lernerfolg erreicht.“ So kann jeder „ein Leben retten“.

Mit der Kampagne „Ein Leben retten. 100 Pro Reanimation“ wollen die Deutsche Gesellschaft für Anästhesiologie und Intensivmedizin e.V. und der Berufsverband Deutscher Anästhesisten e. V. in Kooperation mit dem German Resuscitation Council e.V. das Selbstvertrauen der Bürger in ihre eigenen Fähigkeiten als Ersthelfer stärken – für mehr gerettete Leben.


Bundesgesundheitsminister Daniel Bahr, Prof. Dr. Hugo Van Aken, Rektorin Prof. Dr. Ursula Nelles, Oberbürgermeister Markus Lewe, Dr. Peter Brinkrolf und Moderator Werner Schulze-Erdel






alle Projekte

Projekt veröffentlichen

Story veröffentlichen