19.09. - 25.09.2022

WOCHE DER WIEDERBELEBUNG

 

Projekte

Projekte nach Bundesland auswählen

Kick off des Projekts Berliner Schülerinnen und Schüler retten Leben am Hannah-Arendt-Gymnasium

 

Berliner Schüler retten Leben

Am 12.05.2022 startete das Projekt "Berliner Schüler retten Leben" mit den Klassen 8b, 9d und 10b in der Aula. In den je 90 minütigen Workshops erhielten die Schülerinnen und Schüler von Frau Dr. Rossi einen Impulsvortrag rund um das Thema Erste Hilfe und Reanimation sowie die Möglichkeit ihre Fragen zum Thema los zu werden. In einem zweiten Teil übten die Schülerinnen und Schüler das Rufen eines Notarztes, eine Reanimation an Erste-Hilfe-Puppen und den theoretischen Umgang mit einem halbautomatischen Defibrillator.

 

Wiederbelebung in der Realschule Wallenhorst

 

Realschule Wallenhorst führt eine Lehrerfortbildung zur Laienreanimation durch. Verbindliche Einführung für alle Schüler*innen in der Schule geplant

An der Realschule Wallenhorst sollen künftig alle Schüler*innen regelmäßig geschult werden, um im Notfall Wiederbelebungsmaßnahmen ausführen zu können. Dazu fand am 16.02.2022 ein erstes Training für die Lehrkräfte der Realschule statt. “Reanimation sollte für Kinder so selbstverständlich werden wie Fahrrad fahren.” Das ist der Wunsch von Dr. Andreas Atzeni. Der ärztliche Leiter der Notarztversorgung in Bramsche bietet mit der “Arbeitsgemeinschaft für präklinische Notfallmedizin” (AGPN) deshalb an Schulen ehrenamtlich Fortbildungen zu Reanimationen an.

…MEHR

KIDS save Lives - Jeder kann Leben retten!

 

KIDS save Lives - Jeder kann Leben retten!

Ein paar Tage bevor die 8b der Oberschule Hilter das Projekt „kids save lives“, durchführen durfte, schenkte Dr. Atzeni der Schule Reanimationspuppen und sensibilisierte mit großer Begeisterung unser Kollegium für dieses tolle Projekt.

…MEHR

Herzergreifend e.V. - Schulungen von Schulkindern in der Region Witten/Dortmund/Bochum

 

Herzergreifend e.V. - Schulung von schülern

Der gemeinnützige Verein "Herzergreifend e.V." ist aus einer studentischer Initiative der Universität Witten/Herdecke hervorgegangen. Der Verein lehrt kostenlos und v.a. an Schulen das "Prüfen, Rufen, Drücken".

 

…MEHR

Erlangen-Realschule am Europakanal

 

25.07.2019 Erlangen-Realschule am Europakanal

Wissen, was zu tun ist!....

...kann Leben retten

…MEHR

Wetter Grundschöttel

Sachkundeunterricht einmal anders...

Als das Thema „Erste Hilfe“ im Sachunterricht der Klasse 3b der Grundschule in Wetter Grundschöttel zum Thema wurde, kam meiner Tochter sofort die Idee,
mich als Anästhesistin als Referentin dazu einzuladen.

…MEHR

Erlangen 2018

 

HUMANISTEN DRÜCKEN WEITER in erlangen

Am 8. Juni 2018 war die komplette 8. Jahrgangsstufe des Gymnasiums Fridericianum Erlangen angetreten, um an der Aktion „Drücken ist stark!“ teilzunehmen, die 2017 von der Oberstudienrätin Veronika Leisgang zusammen mit dem ehemaligen Fridericianum-Schüler und Anästhesisten Ulrich v. Hintzenstern initiiert worden war.

…MEHR

Erlangen Oktober 2018

 

AKTION GEGEN DEN PLÖTZLICHEN HERZTOD AM FRIDERICIANUM ERLANGEN

2017 wurde am humanistischen Gymnasium Fridericianum Erlangen das Projekt „Drücken ist stark!“ von der Fachschaft Biologie sowie dem Arbeitskreis Schulsanitätsdienst zusammen mit dem ehemaligen Fridericianum-Schüler und Anästhesisten Dr. Ulrich v. Hintzenstern etabliert. Oberstudienrätin Veronika Leisgang hatte das Projekt ursprünglich für die Schüler der 8. Jahrgangsstufe initiiert. Inzwischen werden auf ihre Anregung hin auch die an der Schule eingesetzten Referendare in der Durchführung der Herz-Druckmassage geschult:
Ein Leben retten-Projekte

…MEHR

Ahlen

 

„Schüler retten Leben“ am Berufskolleg Ahlen Europaschule

Eine Sportstunde der besonderen Art erlebten Schüler der Höheren Handelsschule am Mittwoch, 26.09.2018:

…MEHR

Reanimationsveranstaltungen Gymnasium Stadroda

 

Reanimationsveranstaltungen Gymnasium Stadroda

Am 17.09. und am 18.09.2018 haben zwei Reanimationsveranstaltungen am Gymnasium Stadroda stattgefunden:

…MEHR

Projekt veröffentlichen

Story veröffentlichen